HERFORD - aktuell


Ein neuer Stadtplan für HerfordHerford -

Ein neuer Stadtplan für Herford soll her.

- stehend/von links - Wiebke Meyer zu Bentrup (Ahlers), Michelle Nienaber (Pro Herford), Frauke Ebach (brax), Roland Nachtigäller (Marta) sowie - sitzend von links - Markus Diering (H2O), Nicolai Landwehrmann (bugatti) und Angelika Bielefeld (Pro Herford/Tourist-Information) präsentieren den neuen Stadtplan.

Kooperation zwischen Pro Herford und Fashion-Outlets

Neben der Kooperation zum Hoeker-Fest wollen auch das Tourismusmarketing der Pro Herford GmbH und die Herforder Outlet-Stores von Ahlers, Brax und bugatti mit gemeinsamen Projekten und Produkten die Anzahl der Tagesbesucher sowie deren Aufenthaltsdauer in Herford erhöhen.

Für den Tourismus in Herford hat die Kooperation mit den Outlets eine hohe Bedeutung. Die Outlets ziehen jährlich über 400.000 Besucher nach Herford, welche auch dort vermehrt auf die weiteren Angebote in der Innenstadt aufmerksam gemacht werden sollen. Bereits seit einiger Zeit wurden deshalb Verknüpfungspunkte und Projektideen zwischen den Akteuren geprüft. Die Entwicklung des neuen Stadtplans, ein DIN A4 Abreißblock, soll nun als Startschuss für die Kooperation sowie für weitere gemeinsame Projekte dienen.

„Wir möchten unseren Kunden einen Mehrwert bieten und zeigen durch den Stadtplan auf, was man in Herford entdecken kann.“ Betonen Wiebke Meyer zu Bentrup von Ahlers, Frauke Ebach von Brax und Nicolai Landwehrmann von bugatti.

Vor allem in der Tourist-Information am Linnenbauer-Platz, als erste Anlaufstelle von Besuchern, war der Bedarf nach einem kostenlosen Stadtplan, der die wichtigsten Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie den Innenstadtbereich und die nähere Umgebung abbildet, groß. Trotz Digitalisierung besteht bei Gästen weiterhin eine Nachfrage nach konventionellen Stadtplänen und einer individuellen Beratung. Für die Tourismusabteilung der Pro Herford war dies der ausschlaggebende Punkt dafür, einen neuen Stadtplan aufzulegen.

Neben den Outlet-Stores fand diese Idee auch beim Museum Marta und dem Freizeitbad H2O Anklang, welche als überregional bekannte Kultur- und Freizeiteinrichtungen in Herford, sich ebenfalls an der Umsetzung des Produkts beteiligen.

Der nutzerfreundliche Stadtplan bildet auf der vorderen Seite die Innenstadt und auf der Rückseite die nähere Umgebung ab. Auf dem ersten Blick sind viele kulturelle Einrichtungen, Kirchen und weitere touristisch relevanten Anlaufpunkte zu entdecken, während der Übersichtsplan die Standorte der Outlets und weitere Freizeiteinrichtungen sowie die Zubringerstraßen und Parkhäuser herausstellt. Die Legende des Stadtplans ist in deutscher, englischer und niederländischer Sprache erstellt worden, um auch die wichtigsten ausländischen Einzugsgebiete abzudecken.

„Der neue Abreißplan bietet für unsere Arbeit in der Tourist-Information viele Vorteile. Durch den übersichtlichen Aufbau können wir auf jegliche Fragen der Gäste schnell und einfach reagieren“, sagt Angelika Bielefeld, Mitarbeiterin in der Tourist-Information.

Der Stadtplan wird neben der Tourist-Information ab sofort auch in den Herforder Outlets, dem Marta und dem H20 eingesetzt. Weitere Freizeiteinrichtungen und touristische Leistungsträger sowie Hotels und Ferienwohnungen sollen folgen.

„Der Servicegedanke ist uns wichtig. Es handelt sich nicht um ein reines Auslageprodukt. Der neue Stadtplan dient vor allem dazu, bei individuellen Anfragen im direkten Gespräch weiterzuhelfen und neben der reinen Wegebeschreibung auch Anreize zu schaffen, weitere Einrichtungen in Herford zu besuchen“, betont Michelle Nienaber von der Pro Herford.

Weitere gemeinsame Projekte wie die Bereitstellung von Infomaterialien in den Outlet-Stores sind ebenso geplant, wie gemeinsame Aktionstage.