HERFORD - aktuell


Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskolleg präsentiert ProjekteHerford -

Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür zu Beginn der Anmeldephase

Der Abschluss eines Berufskollegs ist für viele Schulabgänger ein Sprungbrett zum Studien- oder Ausbildungsplatz. Berufliche Kenntnisse und ein höherer Schulabschluss sind auch bei den Bildungsgängen des Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskollegs das Ziel der vier Bildungsgänge. Informationen und Eindrücke für alle Sinne gibt es am Tag der offenen Tür am Samstag, den 3. Februar 2018 von 9:30 bis 13:30 Uhr.

Den Absolventen der allgemein bildenden Schulen und ihren Eltern steht ein Beratungsteam zur Verfügung. Außerdem zeigen die Schülerinnen ihre Ergebnisse aus der Projektwoche. In zwölf selbst gewählten Projektgruppen haben sie sich mit der Namensgeberin beschäftigt. Anlass ist deren 400-ster Geburtstag im Jahr 2018. Musik und Tanz, Information und Malerei sind ebenso zu erleben wie „Kraut und Rüben“ zu probieren sind - Essen und Trinken wie im 17. Jahrhundert.

Elisabeth ist eine passende Patin für das evangelische Berufskolleg mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Soziales. Wer mindestens einen Hauptschulabschluss mitbringt, kann innerhalb von zwei Jahren Kinderpfleger werden und den mittleren Schulabschluss erwerben (Fachoberschulreife FOR). Mit FOR kommt auch die Fachoberschule oder die höhere Berufsfachschule in Frage, die beide die Fachhochschulreife vermitteln und damit zur Aufnahme eines Studiums befähigen. Alle drei Bildungsgänge berechtigen zur Aufnahme in die Fachschule für das Sozialwesen, die mit dem Abschluss „Staatlich anerkannte Erzieherin“ endet. „Der Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften in den erziehenden und pflegenden Berufen ist groß.

Die meisten unserer Absolventen können ihren nächsten beruflichen Schritt nahtlos anschließen, sei es Studium, Ausbildung oder feste Arbeitsstelle“, so Schulleiter Gert Flörke. Darüber hinaus, betont er, biete das überschaubare Berufskolleg in der Radewig nicht nur staatlich anerkannte Abschlüsse in angenehmer Lernatmosphäre, sondern begleite junge Menschen auch über persönliche und schulische Hürden hinweg.

Weitere Informationen am Samstag, den 3. Februar 2018 von 9:30 bis 13:30 Uhr im Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskolleg, Löhrstraße 2 (neben der Radewiger Kirche), www.evdp.de oder unter Telefon 05221 187919-0.