HERFORD - aktuell


Familienstreit an WeihnachtenKreis Herford -

An Weihnachten gibt es so manchen Familienstreit

An Weinachten liegen die Nerven Mancher blank. Nach einem Familienstreit wird ein 48 jähriger Herforden in Polizeigewahrsam genommen.

In der Nacht vom 23.12. auf den 24.12.2017 kam es in Herford in einer Wohnung an der
Schwarzenmoorstraße zu einem Haus- und Familienstreit. Zwischen einem 48jährigen Herforder und seiner ebenfalls 48jährigen Lebenspartnerin eskalierte eine Auseinandersetzung. Dabei wurde die Herforderin leicht verletzt.

Polizeiliche Maßnahmen richteten sich gegen ihren Lebenspartner, der für 10 Tage der gemeinsamen Wohnung verwiesen wurde. Ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

Die Ruhe hielt jedoch nicht lange an. Gegen 07.45 Uhr am 24.12.2017 erschien der Herforder wieder in der gemeinsamen Wohnung und randalierte dort erheblich. Nachdem er bereits den Fernseher in der Wohnung beschädigt hatte, wurde die Polizei erneut verständigt.

Mehrfach ausgesprochenen Platzverweisen durch die Polizeibeamten kam der Aggressor nicht nach. Bei der anschließenden Ingewahrsamnahme leistete der Herforder erheblichen Widerstand, so dass die Polizeibeamten nicht nur körperliche Gewalt anwenden mussten sondern
auch Pfefferspray und den Einsatzmehrzweckstock einsetzten.

Dem angetrunkenen Beschuldigten wurde dann auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde er in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Ein weiteres Strafverfahren wurde eingeleitet. (Text: Polizei)


Einbruch in Bäckereifiliale in Bünde

Zwischen Samstag (23.12.) 18.00 Uhr und Sonntag (24.12.) 04.00 Uhr kam es zu einem Einbruch in eine Bäckereifiliale in Bünde, Rödinghauser Straße. Unbekannte Täter drangen gewaltsam in das Gebäude ein und entwendeten einen Tresor. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Die Direktion Kriminalität bittet um Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge unter der Telefonnummer 05221-888-0.(Text: Polizei)


Sachbeschädigung an Außenbeleuchtung in Bünde - evtl. Vorbereitungshandlung zu einem Wohnungseinbruch

Zwischen Mittwoch (21.12) gegen 21.30 Uhr und Donnerstag (22.12) 18.00 Uhr beschädigten unbekannte Täter zwei Bewegungsmelder der Außenbeleuchtung in der Raffaelstraße. Die beschädigten Bewegungsmelder sind für die Beleuchtung des rückwärtigen Bereichs an dem o.g. Grundstück vorgesehen. Diese wurden vorsätzlich aus dem Gehäuse gerissen, um die Außenbeleuchtung funktionsuntüchtig zu machen. Hierbei könnte es sich um eine Vorbereitungshandlung zu einem Wohnungseinbruch handeln. Zeugen, welche verdächtige Wahrnehmungen im o.g. Zeitraum gemacht haben, werden gebeten sich bei der Direktion K unter der Telefonnummer 05221-888-0 zu melden. (Text: Polizei)


Raub-Unbekannter Täter überfällt Tankstelle in Herford

Am Samstagmorgen (23.Dezenber) gegen 06.50 Uhr wurde die AVIA-Tankstelle in Herford, Mindener Straße, von einem unbekannten Täter überfallen. Der Täter betrat die Tankstelle und forderte unter Vorhalt einer Pistole die anwesende Angestellte auf, ihr das Bargeld auszuhändigen. Anschließend flüchtete der Täter mit seiner Beute auf der Mindener Straße in Richtung der Nordstadt. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Er war 20-25 Jahre alt, ca. 180cm groß und schlank. Er sprach akzentfrei deutsch und hatte einen hellen Hauttyp. Bekleidet war dieser mit einer schwarzen Kapuzenjacke. Bei Tatausführung hatte der Täter eine schwarze Wollmütze auf und trug ein schwarzes Tuch vor dem Gesicht. Die Direktion Kriminalität bittet um Hinweise auf den Täter unter der Telefonnummer 05221-888-0.(Text: Polizei)


Fahrzeugführer verursacht Unfall in Herford und flüchtet

Am Samstagnachmittag (23.Dezember) zwischen 14:30 Uhr und 16:00 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten schwarzen BMW in der Tribenstraße Höhe Hausnummer 10. Das Fahrzeug stand in einer markierten Parkbucht und wurde vorne rechts am Stoßfänger und Kennzeichen beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt circa 1.000 Euro. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: 05221 888-0 in Verbindung zu setzen.(Text: Polizei)