HERFORD - aktuell


Frontalzusammenstoß mit einem leicht VerletzenHerford -

Am Dienstagnachmittag (26.September) gegen 14:30 Uhr fuhr eine 55-jährige Frau aus Georgsmarienhütte mit einem Renault Espace auf der Herforder Straße in Richtung Kirchlengern. Auf Höhe der Hausnummer 305 verlor sie vermutlich aufgrund eines Reifendefekts die
Kontrolle über ihr Auto und geriet in die Gegenfahrspur. Dort stieß ihr Auto mit einem VW-Golf frontal zusammen, der von einem 18-jährigen Herforder geführt wurde.

Dieser wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Durch einen Rettungswagen wurde er in ein
Krankenhaus zur ambulanten Behandlung gebracht. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Bundesstraße komplett gesperrt. (Text und Bild Polizei)


Unaufachsamkeit war wahrscheinlich Grund des Unfalls.



Unaufachsamkeit war wahrscheinlich Grund des Unfalls.

Am Montagnachmittag (25.9.) gegen 16:30 Uhr fuhr ein 58-jähriger Bielefelder mit einem VW Caddy auf der Diebrocker Straße aus Richtung Hausheider Straße in Fahrtrichtung Dieselstraße. Im Verlauf einer Linkskurve kam er vermutlich durch Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß anschließend gegen einen Baum am Fahrbahnrand. Durch den Aufprall wurde der Fahrer
schwer verletzt. Durch einen Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro.

(Text und Bild Polizei)