HERFORD - aktuell


Nicht mehr ganz bei SinnenHerford -

Die Polizei in Herford ermittelt

27-jähriger fährt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, weitere Betäubungsmittel aufgefunden

Am Samstagabend fiel den Beamten einer Funkstreifenbesatzung in der Herforder Innenstadt ein 27-jähriger Herforder auf, der seinen Pkw unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte. Im Rahmen der angeordneten Blutprobe wurden bei dem Beschuldigten zusätzlich Betäubungsmittel aufgefunden, die sichergestellt wurden. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt, eine Strafanzeige gefertigt. (Text und Bild: Polizei)


Einbrecher wird von Bewohner bei Einbruch überrascht und flüchtet ohne Beute

 

Am späten Samstagnachmittag wurde in der Löhner Straße ein Bewohner durch laute Geräusche auf einen Einbruch aufmerksam. Er traf im Erdgeschoss auf den Einbrecher. Dieser flüchtete ohne Beute und konnte im Rahmen der Fahndung nicht mehr festgestellt werden. Der Täter wird als männlich, ca. 170 cm groß, schwarzhaarig und sportlich beschrieben. Er trug ein schwarzes T-Shirt und soll eine Tätowierung am rechten Oberarm besitzen. Hinweise möglicher Zeugen nimmt die Direktion Kriminalität unter der Telefonnummer 05221 888-0 entgegen. (Text und Bild: Polizei)


Gefährliche Körperverletzung in Hiddenhausen - drei Männer schlagen und treten einen Mann bewusstlos und lassen ihn liegen


Am frühen Sonntagmorgen griffen in der Kampstraße in Hiddenhausen drei bislang unbekannte Männer einen 43-jährigen Hiddenhausener von hinten an. Sie schlugen und traten ihn, bis er das Bewusstsein verlor. Als er das Bewusstsein später wieder erlangt hatte, waren die Täter verschwunden.

Er konnte noch die Polizei verständigen, so dass der Verletzte mittels Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht werden konnte. Die Täter sollen sich zuvor in einer fremden Sprache unterhalten haben. Hinweise möglicher Zeugen nimmt die Direktion Kriminalität unter der Telefonnummer 05221 888-0 entgegen.(Text und Bild: Polizei)