HERFORD - aktuell


Schön schnell, aber leider nicht erlaubtLöhne -

Verkehrsdelikt Tuner versagt der Roller vor der Schule

Montag mittag (08.Januar), gegen 13:15 Uhr, befuhr ein Rollerfahrer die Pestalozzistraße in Richtung Poststraße. Nachdem der junge Fahrer den Streifenwagen erkannte, drehte er sofort um und wollte sich einer Kontrolle mit hoher Geschwindigkeit entziehen.

Bemerkenswert war, dass er noch in der Wendung auf der Fahrbahn mit einer geschickten Fußbewegung das Versicherungskennzeichen in der Hälfte nach oben bog. Damit wollte er vermutlich seine Identität verbergen. Der Roller beschleunigte schnell und laut in Richtung Brunnenstraße.

Nach 50 m war die Fahrt jedoch zu Ende, da der Motor des Rollers aufgrund des Vollgasgebens abgesoffen war. Der einschreitende Bezirksbeamte nahm dann die Personalien des 16-Jährigen aus Löhne auf. Der Roller musste noch am Ort sichergestellt werden, weil er unerlaubt "getunt" war.

Der Beschuldigte verfügt nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis, den auf 70 km/h getunten Roller fahren zu dürfen. Alle Verstöße zusammen werden in einem Strafverfahren gegen den 16-Jährigen Wiederholungstäter durch das Verkehrskommissariat bearbeitet. (Text und Bild:Polizei)