HERFORD - aktuell


Treppenhaussaustellung im KreishausHerford -

Wahrheit oder Magie? Die neue Treppenhaussaustellung im Kreishaus

Wahrheit oder Magie? Die neue Treppenhaussaustellung im Kreishaus

„Er liebt mich, er liebt mich nicht“ – Das neue Oelgemäde im Treppenhaus des Kreises Herford fällt auf, es ist ein wahrer Hingucker und lässt einen rätseln, was dort wohl zwischen den Farben passiert: Die Frau, die Blütenblätter zupft wirkt sehr realistisch und hat dann aber doch auch eine ganz magische und unwirkliche Anmutung. Es ist die Abschlussarbeit von Rebekka Ax – nach ihrem 3 jährigen Studium an einer Kunstakademie in Florenz gab es für dieses Bild die Bestnote.

Fast alle anderen Bilder, die die 30jährige in der aktuellen Ausstellung zeigt, sind nach dem Studium entstanden und zeugen von dem, was um sie herum passiert. Bei einer Radtour bei Wilhelmshaven entdeckte sie beispielsweise ein Bootswrack und malte es sofort „Ich hatte nicht viel Zeit, denn es war dabei zu sinken“, erzählt die spontane Künstlerin, die auch die Familie ihrer Schwester malerisch festgehalten hat. Im Kreishaus zeigt Rebekka Ax ausschließlich Oelgemälde auf Leinwand und überrascht dabei mit einer Vielfalt von unterschiedlichen Stilen. „ Ich habe mich nicht festgelegt auf ein bestimmtes Genre, sondern male, was mich interessiert und neugierig macht“, erzählt die junge Künstlerin, die in Vlotho geboren wurde und jetzt in Bünde lebt.

Die Ausstellung von Rebekka Ax ist noch bis zum 21. Februar im Treppenhaus des Herforder Kreishauses in der Amtshausstraße 3 zu sehen. Das Kreishaus ist montags bis mittwochs von 7.30 bis 17.30 Uhr, donnerstags von 7.30 bis 18 Uhr und freitags von 7.30 bis 13 Uhr geöffnet. Mehr Infos zu den Bildern und der Künstlerin unter: www.rebekkaax.com